Zum Inhalt springen
Themenreise Venedig, die Stadt der mysteriösen Gärten
Venedig, die Stadt der mysteriösen Gärten
Venedig, die Stadt der mysteriösen Gärten

Venedig, die Stadt der mysteriösen Gärten

Themenreise

Reiseübersicht:

Die Kulturschätze der romantischen Lagunenstadt an der Adria sind weltberühmt, aber wer weiß, dass im 17. und 18. Jahrhundert Venedig als die „Königin der Gärten“, galt, hatte Venedig doch mehr botanische Gärten als der Rest Italiens aufzuweisen. Seit Jahrhunderten sind zauberhafte, verborgene Grünflächen Teil der urbanen und architektonischen Struktur der Stadt. Lernen Sie mit uns Oasen der Stille kennen, überraschende Aus- und Einblicke hinter Mauern, kleine Paradiese inmitten des Labyrinths von Gässchen und Kanälen. Jeder Garten ist etwas Besonderes und spiegelt den Geschmack, die Kultur, den Sinn für Ästhetik ihrer Eigentümer wider.
Entdecken Sie das etwas andere Venedig auf unserer Reise zu den geheimen Gärten der Lagunenstadt. Venedig erwartet Sie!

Details:

Reisedatum: Auf Anfrage
Reisetage: 6 Reisetage
Reisepreis: p.P. ab € Auf Anfrage / DZ
Gruppengröße: auf Anfrage
Reiseziel: Venedig
Reise-ID: 100488
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Italien
Themenreise
Städtereisen
Kulturreise

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Anreise nach Venedig. Am Tronchetto erwartet Sie Ihr Bootstransfer zum Hotel Bonvecchiati. Das Hotel Bonvecchiati verfügt über eine eigene Anlegestelle für Gondeln und Wassertaxis und liegt sehr zentral nur 2 Gehminuten vom Markusplatz und der Rialtobrücke entfernt. Die Zimmer sind individuell in einem klassischen venezianischen oder modernen Stil gestaltet.

2. Tag: Paläste und geheime Gärten Venedigs

Heute besuchen Sie zunächst den Garten Contarini dal Zaffo. Im ehemals größten Renaissancegarten der Stadt trafen sich schon Künstler wie Tizian oder Giorgione. In der hinteren Ecke des Gartens befindet sich das so genannte Casin degli Spiriti („Geisterhäuschen“), benannt nach den Intellektuellen der Renaissance, die sich hier einst trafen. Der Garten zählt zu einen der weitläufigsten und wegen der zahlreichen perspektivischen Illusionen zu den berühmtesten Renaissancegärten Venedigs. Weiter zum Garten des Palazzo Rizzo Patarol, welcher vor mehr als 300 Jahren angelegt wurde und durch seinen außerordentlich romantischen Charakter bezaubert. Ursprünglich ein botanischer Garten, wurde der Park vor einigen Jahren restauriert, und besticht mit seinen kleinen Hügeln, der Brücke und so genannten Eishöhlen. Im Palazzo erwartet Sie ein Aperitif, bevor Sie vom Gartenjuwel des Palazzo Nani Bernardi mit seinen hohen Palmen und geometrischen Blumenbeeten aus einen wunderbaren Blick auf den Canal Grande genießen.

3. Tag: Lagunenrundfahrt mit Murano, Burano und Insel Mazzorbo / Weinprobe

Heute lernen Sie die einzigartige venezianische Lagune kennen. Murano und Burano zählen zu den bekanntesten und beliebtesten Laguneninseln, Murano aufgrund der Glaskunst und Burano aufgrund der Webtechniken, aus denen sich die berühmte Burano-Spitze entwickelt hat. Zunächst kommen Sie nach Murano, weltberühmt für seine Glasbläserkunst. Von einem Handelsplatz entwickelte sich Murano zu Anfang des 13. Jh. zu einem Zentrum der Glasherstellung, als aufgrund der häufigen Brände beschlossen wurde, die Öfen von Venedig nach Murano auszulagern. Anschließend weiter nach Burano. Die Farben der Häuser, die kleinen Geschäfte, die vielfarbigen Blumen vor der Fenstern der Häuser - hier fühlt man sich in eine andere Welt versetzt, in ein ländliches Fischerdorf des 19. Jahrhunderts. Nächster Programmpunkt ist Mazzorbo, das eine Doppelinsel mit Burano bildet. Die beiden Inseln sind mit einer hölzernen Fußgängerbrücke miteinander verbunden. Besonderes Highlight auf der Insel Mazzorbo ist, dass dort traditionell Gartenbau gepflegt wird, und auch sogar Weinbau betrieben wird. Die Dorona-Traube, seit Jahrhunderten in der Lagune beheimatet, reift auf dem Salzboden der Lagune zu ganz besonderer Qualität. Da dürfen eine Führung durch die Weinberge und eine Weinprobe mit Imbiss natürlich nicht fehlen.

4. Tag.: Museum Peggy Guggenheim und Palazzo Malipiero Barnabò

Nach dem Frühstück entdecken Sie heute die Kunstsammlung von Peggy Guggenheim, einer amerikanischen Kunstmäzenin, Sammlerin und Galeristin, die von 1948 bis zu ihrem Tod im Jahre 1979 in Venedig lebte. Das Museum, das ihr Wohnhaus war, befindet sich im Palazzo Venier dei Leoni am Canal Grande. Heute zählt die Sammlung zu den wichtigsten Museen für moderne Kunst in Italien. Anschließend geht es zum Palazzo Maliperio Barnabò, einem Gebäude aus byzantinischer Zeit mit Blick auf den Canal Grande. Als der Palast im 13. Jh. gebaut wurde, gab es am Canal Grande keine Gärten. Er wurde im 18. Jh. angelegt und orientiert sich am Renaissance-Stil mit seiner Vorliebe an zahlreichen Statuen. Der Garten ist ein wahres Schmuckstück und öfters Kulisse für Filme oder private Festlichkeiten.

5. Tag: Der mystische Garten „Giardino Mistico“ der unbeschuhten Karmeliten

Heute besichtigen Sie den einzigartigen Garten der Ordensgemeinschaft der unbeschuhten Karmeliten. Es handelt sich dabei um ein kostbares Gartenjuwel aufgrund der Vielfalt der Pflanzen, seiner Symbolkraft und nicht zuletzt seiner unverwechselbaren Mystik. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

6. Tag: Heimreise

Fahrt zum Tronchetto und Rückfahrt zum Heimatort.

 

Gerne organisieren wir evtl. erforderliche Zwischenübernachtungen für Sie.

 


Zurück