Zum Inhalt springen
Die schönste Stadt am Ende der Welt Kapstadt

Kapstadt

Die schönste Stadt am Ende der Welt

Reiseübersicht:

Kapstadt zählt zu den schönsten Metropolen der Welt - an einem natürlichen Logenplatz zwischen Bergen und gleich zwei Weltmeeren gelegen, mit einer aufregend gestylten Hafenmole, prächtiger Kolonialarchitektur und traumhaften Stränden. Die kosmopolitische Stadt ist das touristische Highlight Südafrikas.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 9 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100319
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Afrika & Orient

Reiseverlauf:

1. Tag:
Flug von Deutschland nach Südafrika. Empfang in Kapstadt am Flughafen und Transfer zum Hotel.

2. Tag:
Heute lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen. Sie fahren zunächst in das historische Zentrum am Castle of Good Hope vorbei. Ein kleiner Stadtrundgang führt Sie entlang der Adderley Street am alten Parlament und zum Südafrikanischen Museum. Zurück geht es durch den Companys Garden, der früher die Belieferung der anlegenden Schiffe gewährleistete. Der Rundgang endet auf dem Greenmarket Square von Kapstadt, wo täglich (außer sonntags) ein Flohmarkt stattfindet, auf dem Sie afrikanische Kleidungsstücke und Kunsthandwerk günstig erwerben können. Anschließend Auffahrt auf den Tafelberg mit der Seilbahn. An einem klaren Tag bietet sich Ihnen hier ein unbeschreibliches Panorama. Sie sehen die Waterfront, die Berge und das Kap.

3. Tag:
Morgens brechen Sie auf zu einer Fahrt in die Weinanbaugebiete. Das Städtedreieck Stellenbosch - Franschhoek-Paarl ist die Wiege des südafrikanischen Weinanbaus: seit 340 Jahren werden hier Trauben angebaut und verarbeitet. Es ist eine wunderschöne Landschaft mit grünen, fruchtbaren Tälern, Pinien- und Eichenwäldern. Malerische, verschlafene Orte und bis zu 1500m hohe schroffe Bergformationen mit atemberaubenden Passstraßen. Hier ist auch der Ursprung der kapholländischen Architektur. Weinprobe und Führung durch eines der vielen Weingüter. Die Winelands bieten eine Reihe von Weltklasse Weinen an, die qualitativ hochwertig und relativ preiswert sind und auf Wunsch in alle Länder der Welt verschickt werden.

4. Tag:
Tag zur freien Verfügung. Gerne bieten wir alternativ Ausflüge und Besichtigungen an.

5. Tag:
Tagesausflug über die Kaphalbinsel. Erster Programmpunkt ist der Besuch der Kirstenbosch Gardens. Dieser 528 ha große, an den Osthängen des Tafelberges gelegene Park gehörte Cecil Rhodes, der ihn 1902 dem Staat vermachte. Im Laufe der Zeit entstand einer der schönsten und größten botanischen Gärten der Welt. Von den ca. 22.000 Pflanzenarten, die in Südafrika heimisch sind, findet man hier ca. 9.000, von der kleinen Frühlingsblume bis zum riesigen Yellowwood Tree. Hervorzuheben sind der Kräutergarten, der Steingarten, der Aromagarten und besonders Teile der Hecke aus wilden Mandelbäumen, die Jan Van Riebeck 1660 zur Markierung der damaligen Siedlungsbegrenzung als Schutz vor Buschmännern pflanzte. Weiterfahrt entlang der atlantischen Küste durch den idyllischen Fischereihafen Hout Bay nach Noordhoek mit seinem weißen Sandstrand. Das weite Tal um den Ort ist die Heimat vieler begabter Künstler und Kunsthandwerker. Weiter über die imposante Passstraße Ou Kaapse Weg zum Cape Point Nature Reserve, wo sich der Indische und der Atlantische Ozean treffen. Die Kaphalbinsel ist ein dünner Finger an Afrikas Südwestspitze, an dessen Spitze Kapstadt liegt. Je weiter südlich man Richtung Kap der Guten Hoffnung fährt, umso enger wird die Halbinsel, bis sich beide Ozeane verbinden und dahinter nichts mehr liegt als die Antarktis. Weiterfahrt zum Marinestützpunkt Simonstown und Besuch der Pinguinkolonie. In Südafrika gibt es nur zwei Plätze, an denen der African Penguin an Land brütet. Bolders bei Simonstown ist die größere und bei weitem schönere Kolonie. 1984 wurde hier das erste Pärchen sesshaft und inzwischen umfasst die Kolonie etwa 3000 Tiere. Rückfahrt nach Kapstadt.

6. Tag:
Heute erleben Sie die multikulturelle Vielfalt der Rainbow Nation. Durch das farbenfrohe Bo-Kaap, das Viertel der Malaien geht es zum District Six Museum, in dem das traurige Kapitel der Apartheid dokumentiert wird. Sie besuchen u.a. das Tsoga Environmental Resource Centre, eine Begegnungsstätte, an der mit viel Engagement an mehr Respekt für Menschen und Umwelt gearbeitet wird. Sie besuchen Guguletu, eine von vielen Schwarzen-Siedlungen am Rande von Kapstadt. Doch im Gegensatz zu benachbarten Townships herrscht in Guguletu ein Klima von Optimismus und Hoffnung. Grund dafür ist eine Initiative tatkräftiger Frauen, die sich vor einigen Jahren zusammengeschlossen haben, um gemeinsam für ein menschenwürdigeres Leben zu kämpfen. Bei den Besuchen erfahren Sie viel über die Kultur und Geschichte der einzelnen Townships. Am Nachmittag Fährfahrt nach Robben Island. Früher Gefängnisinsel, heute wichtigstes Museum des Landes. Touristen aus aller Welt kommen auf das Eiland vor allem wegen der Zelle Nummer 5, wo Präsident Nelson Mandela 18 seiner 27 Haftjahre verbringen musste.

7. Tag:
Frühmorgens brechen Sie auf zu einer Fahrt zum Aquila Großwildreservat. Mit Allradfahrzeugen und erfahrenen Wildhütern fahren Sie zur Wildbeobachtung. Das private Reservat erstreckt sich über ein Gebiet von 4,500 Hektar im südlichen Hochland der Karoo mit majestätischen Bergen, herrlichen Tälern, Flüssen und Schluchten. Es beheimatet Löwen, Büffel, Nashörner, Giraffen und noch viele andere Arten.Von Juli bis September erstrahlt das Reservat in den schönsten Farben eines Blütenteppichs aus Karoo-Blumen. Nachmittags Zeit zur Entspannung am Pool vor der Rückfahrt nach Kapstadt.

8. Tag:
Ihr letzter Tag steht zur freien Verfügung für Einkäufe oder individuelle Besichtigungen. Abends steht ein besonderes Highlight auf dem Programm: Tauchen Sie ein in die aufregende Kultur Afrikas bei einer Fackeltour durch das Gold of Africa Museum. Ihr Guide wird Ihnen spannende Geschichten über die mystischen Ausstellungsstücke erzählen. Der Abend wir beendet mit einem typisch afrikanischen Abendessen, ein Abend, der sicher lange in Erinnerung bleibt.

9. Tag
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.


Zurück