Zum Inhalt springen
Wein-, Gourmet- und Erlebnisreise Südafrika Kap der Köstlichkeiten

Kap der Köstlichkeiten

Wein-, Gourmet- und Erlebnisreise Südafrika

Reiseübersicht:

Es gibt viele Gründe für eine Reise nach Südafrika. Neben den Menschen der Rainbow Nation und ihrer Lebensfreude, den wunderbaren Landschaften und der beeindruckenden Tierwelt gibt es kulinarische Köstlichkeiten und exzellenten Wein. Auf dieser unvergleichlichen Wein-und Erlebnisreise bilden der Besuch auf verschiedenen Weingütern, exklusive Weinproben und weitere Gaumenfreuden einen Schwerpunkt. Aber auch die Sehenswürdigkeiten Kapstadts, das Kap der Guten Hoffnung, die facettenreiche Gartenroute und die Tierwelt in einem Wildreservat werden Sie beeindrucken.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 11 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: auf Anfrage
Reise-ID: 100320
Veranstalter: StudyTours
Kategorie:
Afrika & Orient

Reiseverlauf:

1. + 2. Tag: Anreise nach Kapstadt
Nachtflug von Frankfurt nach Kapstadt mit Ankunft am nächsten Tag. Kapstadt gilt als eine der schönsten Städte der Welt und steht zudem als Sinnbild für das neue Südafrika. Unterwegs nehmen Sie ein Mittagessen ein und halten auf dem Signal Hill. Von hier haben Sie einen imposanten Ausblick auf die Stadt und den Tafelberg.

3. Tag: Stadt der Hoffnung
Fahrt auf den berühmten Tafelberg (Seilbahnfahrt witterungsabhängig). Hier genießen Sie einen einmaligen Blick auf Kapstadt, das malerische Umland und den Ozean. Anschließend Erkundung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kapstadts. Es geht durch das Bo Kap Viertel und durch die Company Gardens, wo holländische Siedler vor 350 Jahren den ersten südafrikanischen Wein angebaut haben. Weiter zum Weingut Buitenverwachting, das aus einem der traditionsreichsten südafrikanischen Weingüter hervorgegangen ist und heute einen deutschen Besitzer hat. Kellereiführung und Weinverkostung. Ein leckeres Mittagessen gehört auch dazu. Am späten Nachmittag werden Sie den Köchen im Gold Restaurant bei einem kleinen Kochkurs über die Schultern blicken und die Rezepte einiger südafrikanischer Spezialitäten kennen lernen. Das Abendessen erfolgt natürlich im Gold Restaurant.

4. Tag: Kap der kulinarischen Köstlichkeiten
Heute fahren Sie zum Kap der Guten Hoffnung, können herrliche Landschaften und einmalige Aussichten entlang der Atlantikküste genießen. Wenn möglich, werden Sie auch entlang des Chapmans Peak Drive fahren, eine der spektakulärsten Küstenstraße der Welt. Sie erreichen den Nationalpark am Kap der Guten Hoffnung mit seiner teils endemischen Flora und Fauna. Hier genießen Sie am Cape Point den wunderschönen Ausblick bei einem Spaziergang oder steigen zum Leuchtturm hinauf. Danach Besuch der Kolonie der Brillenpinguine am Boulders Beach, hier können Sie die putzigen Tiere aus nächster Nähe beobachten. Wenn möglich geht es zum Abschluss des Tages noch auf ein weiteres Weingut und Sie genießen einen guten Tropfen bei einer Weinverkostung. Abendessen in einem ausgesuchten Restaurant in Kapstadt.

5. Tag: Die Kunst des Weinanbaus
Heute verlassen Sie Kapstadt und beschäftigen sich intensiv mit dem Thema Wein. Die Region östlich von Kapstadt gehört zu den landschaftlich schönsten Weinbaugebieten der Welt. Dort liegt Stellenbosch, die nach Kapstadt zweite Stadt, die europäische Siedler an der Südspitze Afrikas gegründet haben. Heute ist Stellenbosch die Kaderschmiede der südafrikanischen Weinbauern und Önologen. Ihre Reiseleitung wird Sie mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vertraut machen. Die Kleinstadt Franschhoek ist nach französischen Hugenotten benannt, die sich im Jahr 1688 hier niederließen und eindrucksvoll bewiesen, wie man im südlichen Afrika exzellente Weine produzieren kann. Sie besuchen u.a. das Weingut Stellekaya und treffen die erste schwarzafrikanische Önologin, die 2009 sogar als Woman Winemaker of the Year ausgezeichnet wurde. Auf dem Weingut Seidelberg gehört auch neben einer Weinprobe, der Kellerführung und dem Fachgespräch ein Mittagessen zum Programm. Weiterfahrt nach Montagu, ein friedliches Städtchen mit zahlreichen kapholländischen und viktorianischen Bauten. Viele Künstler haben Montagu als Domizil gewählt. Zum Abendessen wird Ihnen ein feines Menü serviert.

6. Tag: Entlang der Route 62
Fahrt nach Calitzdorp, weltbekannt durch seinen Portwein und natürlich darf eine Portweinprobe hier nicht fehlen. Dann geht es weiter entlang der landschaftlich reizvollen Route 62 nach Oudtshoorn, dem Zentrum der südafrikanischen Straußenzucht. Die Route 62 gehört zu den schönsten Reiserouten Südafrikas und zugleich zu den am wenigsten befahrenen Straßen. Die Straße schlängelt sich durch die fruchtbaren Täler der Kleinen Karoo, vorbei an schroffen Felsmassiven. Von den teils steilen Pässen haben Sie spektakuläre Ausblicke auf bezaubernde Landschaften. Ihr heutiges Ziel ist die Region um Oudtshoorn und Prince Albert , wo Sie das erste Weingut in der Großen Karoo besuchen. Bei gutem Wetter erleben Sie zum Abendessen einen typisch südafrikanischen Braai.

7. Tag: Von der Karoo nach Knysna
Über den beeindruckenden Outeniqua-Pass führt Sie der Weg zu den imposanten Cango Caves, die zu den größten Tropfsteinhöhlen der Welt gehören. In den unterirdischen Gängen werden Sie während einer Führung mehr über dieses Naturschauspiel erfahren. Weiterfahrt ins idyllische Knysna. bekannt für seine Austernzucht und die einmalige Lage an der Lagune des Indischen Ozeans. Nach einer Stadtbesichtigung fahren Sie nach Plettenberg Bay und genießen eine Weinverkostung bei Bramon Wines. Dann geht es zurück nach Knysna, das zum Bummel und Flanieren einlädt. Ihr Abendessen nehmen Sie in einem Fischrestaurant ein.

8. Tag: Austern und Elefanten
Nach dem Frühstück erfahren Sie Interessantes über die Austernzucht in Knysna und nehmen auch an einer Austernverkostung teil. Dann führt Sie die Reise entlang der Küste und wunderbarer Landschaften, über Wilderness nach Mossel Bay. Von hier aus geht die Fahrt ins Botlierskop Wildreservat und zum nächsten Höhepunkt der Reise, der Begegnung mit der afrikanischen Tierwelt. Das Wildreservat liegt in der malariafreien Provinz Western Cape. 23 verschiedene Tier- und 200 Vogelarten sind hier zuhause. Sie beziehen Ihre idyllische Unterkunft in einer der 15 luxuriösen Zelt-Suiten. Von der Terrasse haben Sie einen atemraubenden Blick auf den Fluss und die Berge. Sollte es die Zeit erlauben, nehmen Sie zunächst Ihr Mittagessen ein, bevor Sie auf Pirsch mit offenen Geländefahrzeugen gehen. Nach hoffentlich vielen Wildtierbegegnungen kehren Sie für ein leckeres Abendessen zur Lodge zurück.

9. Tag: Fantastische Tierwelt, Fair-Trade, feine Küche
Zeitig geht es heute auf morgendliche Pirschfahrt. Mit etwas Glück können Sie dabei Antilopen, Giraffen, Elefanten, Nashörner und sogar Löwen beobachten. Nach dem Frühstück geht es wieder in die Weinländer bei Kapstadt. Zunächst fahren Sie nach Hermanus, eines der ältesten Seebäder Südafrikas. Hermanus kann sich mit Recht auch als Walhauptstadt der Welt bezeichnen. Alljährlich zwischen Juli und November ziehen Dutzende von Walen in die ruhigen Gewässer der Walker Bay, um hier zu kalben. Sie haben Zeit für einen Stadtbummel und können mit etwas Glück einige Wale beobachten. Dann geht es Richtung Stellenbosch und unterwegs besuchen Sie das Weingut Thandi, das den ersten Fair-Trade-Wein der Welt. Nachdem Sie sich im Hotel etwas frisch machen konnten, geht es zum Abschiedsabendessen z.B. ins Restaurant Le Quartier Francais, das laut internationalen Rankings zu den besten ganz Afrikas gehört.

10. + 11. Tag: Rückreise
Heute geht es zurück nach Kapstadt. Der Vormittag ist frei für eigene Unternehmungen, am frühen Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. Ankunft am nächsten Morgen.


Zurück