Zum Inhalt springen
Das Land der Bibel Einzigartiges Israel

Einzigartiges Israel

Das Land der Bibel

Reiseübersicht:

Christen finden im Heiligen Land den Ursprung ihres Hoffens und Glaubens. In Jerusalem ereignete sich das wichtigste Ereignis: Die Kreuzigung und Auferstehung Jesu Christi. Erleben Sie das Heilige Land gestern und heute. Auf einer einzigartigen Reise durch die biblische Geschichte: von den mystischen Orten des Alten und des Neuen Testaments, von Zentren und Quellen großer Religion und Kulturen, bis hin zur heutigen Gegenwart.

Details:

Reisedatum: nach Ihrem Wunsch
Reisetage: 8 Reisetage
Reisepreis: auf Anfrage
Gruppengröße: 20 - 45 Personen
Reiseziel: Tel Aviv, Akko, Galiläa, Nazareth, Jericho
Reise-ID: 100112
Veranstalter: Heine Pilgerreisen
Kategorie:
Afrika & Orient
Pilgerreise

Reiseverlauf:

1. Tag
Bustransfer zum Flughafen. Flug nach Tel Aviv. Empfang durch unseren staatlich lizenzierten, deutschsprachigen Reiseleiter und Fahrt zum Hotel in Tel Aviv. Abends können Sie bereits erste Eindrücke von der jungen und lebendigen Mittelmeermetropole bekommen. Auch in späten Stunden sind die Straßen und der Strand voller Leben. Eine Hotelübernachtung in Tel Aviv.

2. Tag
Wir beginnen unsere Pilgerreise in Altjaffa, wie es seit Beginn der Heilig-Land-Reisen Tradition ist. Es war der Hafen Jerusalems und somit Tor des Heiligen Landes. Wir Besuchen die St.-Peters-Kirche, die eine wichtige biblische Überlieferung verewigt. Weiterfahrt nach Cäsarea Maritima. Diese beeindruckende Ausgrabungsstätte ist ein wichtiger Ort in der Entwicklung des frühen Christentums gewesen. Am Berg Karmel besuchen wir das schön gelegene Eliaskloster. Letzte Besichtigung ist heute Akko (Weltkulturerbe). Dort besuchen wir zunächst die unterirdische Stadt aus dem Zeitalter der Kreuzritter. Anschließend können wir den mediterran-orientalischen Charme dieser Stadt erleben. Fahrt zur Unterkunft in Galiläa.
Zwei Übernachtungen z. B. im Kibbutz am See Genezareth.

3. Tag
Am Morgen unternehmen wir zunächst eine Bootsfahrt über den See Genezareth. Im Anschluss besuchen wir die Brotvermehrungskirche und feiern einen Gottesdienst am schönen, ruhigen Altar direkt am Ufer. Danach erreichen wir die Petruskapelle, die der dritten Erscheinung des Herrn gewidmet ist. Unweit davon liegt Kapernaum, das erste Zentrum des Wirkens Jesu - hier kurze Andacht. Aus der gepflegten Gartenanlage an der Kapelle am Berg der Seligpreisungen genießen wir einen herrlichen Blick auf den gesamten See. Nun fahren wir nach Norden zur Jordanquelle Banias im einstigen Cäsarea Philipi und erfahren einiges über die Bedeutung dieses Ortes in der Biographie Jesu. Die Vegetation bleibt hier dank des Schmelzwassers das ganze Jahr über üppig.

4. Tag
Nach dem Frühstück fahren wir nach Nazareth und besuchen im Ortskern die Verkündigungsbasilika, die als wahrscheinliche Wohngegend der Heiligen Familie gilt. Nach einer kurzen Weiterfahrt geht es mit Taxen hinauf auf den Berg Tabor, der mit dem Berg der Verklärung identifiziert wird. Der Blick in die weite Landschaft ist  besonders schön. Über das Jordantal fahren wir gen Süden bis zur originalen Taufstelle Jesu, Kasr el-Yahud. Letzte Besichtigung ist heute in Jericho. Dort sehen wir eine alte Maulbeerfeige und das Kloster am Berg der Versuchung. Nun müssen wir 1200 Höhenmeter zurücklegen bis wir auf dem Skopusberg stehen und die einzigartige Hauptstadt Jerusalem sehen. Vier Hotelübernachtungen in Jerusalem.

5. Tag
Morgens geht es zunächst nach Bethlehem. Dort besuchen wir die Geburtskirche, die die älteste, kaum veränderte Kirche im Heiligen Land ist - kurze Andacht in Bethlehem. Anschließend fahren wir zurück nach Jerusalem und besichtigen zunächst die Chagall-Fenster im Hadassa Krankenhaus. Anschließend genießen wir vom Ölberg einen unvergesslichen Blick auf die heilige Stadt. Wir gehen den Palmsonntagsweg hinunter und feiern einen Gottesdienst in der Dominus-Flevit-Kirche. Danach erreichen wir den Garten Gethsemane, Ort des Verrates und der Gefangennahme Jesu. Durch das Löwentor laufen wir anschließend der Via Dolorosa entlang bis zur Grabeskirche. Es ist einer der Höhepunkte der gesamten Reise.  
                                             
6. Tag
Morgens besichtigen wir zunächst den Tempelberg (für Nichtmuslime nur Außenbesichtigung des Felsendoms und der Al-Aksa-Moschee möglich) und die Klagemauer, den heiligen Ort der Juden. Im Anschluss geht es auf den Berg Zion und in den Abendmahlsaal. Danach fahren wir in die Jerusalemer Neustadt: Im Israelmuseum veranschaulicht ein Modell des antiken Jerusalems, wie es im 1. Jahrhundert vor der Zerstörung durch die Römer ausgesehen hatte und im Schrein des Buches werden die berühmten Schriftrollen von Qumran ausgestellt. Am späten Nachmittag besuchen wir Yad VaShem, Israels zentrale Holocaustgedenkstätte.

7. Tag
Nach dem Frühstück verlassen wir Jerusalem und fahren hinunter in die Wüste. Zunächst erkunden wir die tropische Oase Ein Gedi. Anschließend geht es mit der Seilbahn auf die Felsenfestung Massada (Weltkulturerbe). Dieser Ort ist ein Symbol des Untergangs des antiken Jüdischen Reiches und der Wiedergeburt Israels. Am Nachmittag haben wir die Gelegenheit zum Baden und Erholen am Toten Meer. Das Baden im salzigsten Gewässer am tiefsten Punkt der Erdoberfläche ist ein einmaliges Erlebnis.

8. Tag
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Gemeinsamer Bustransfer in die Heimatorte.


Leistungen:

  • Bustransfer zum Abflughafen und Rückfransfer
  • Flug nach Tel Aviv ab/bis Zürich
  • Ankunfts- und Abflugtransfer in Israel
  • gute Mittelklassehotels und Gästehaus, DZ mit Dusche/WC:
  • 7 Übernachtungen inkl. Halbpension
  • 8-tägige Rundreise im klimatisierten Reisebus gemäß Programm
  • deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung ab/bis Tel Aviv
  • Eintrittsgelder zum Programm
  • Trinkgelder
  • Organisation der Messfeiern unterwegs

Zurück